Icon

St. Veit vor der Wies´n: Die Marktfreyung steht!

Der 658. Wiesenmarkt beginnt am 28. September 2019 um 10 Uhr mit dem großen Festumzug.

Der St. Veiter Wiesenmarkt, Österreichs beliebtestes Volksfest, beginnt der Jahrhunderte alten Tradition entsprechend am letzten Samstag im September, heuer also am 28. September. Rund 500.000 Besucher lockt dieses Großereignis jedes Jahr auf das Rennbahngelände in St. Veit/Glan

Ebenso untrennbar mit der St. Veiter „Wiesn-Tradition“ ist das Aufstellen der Marktfreyung zwei Wochen vor Marktbeginn verbunden. Die Freyung steht als Symbol für freies Handeln am Markt und ist Mahnmal für die Kaufleute, ihre Geschäfte ehrlich abzuwickeln. Sie wurde heute Vormittag unter Mitwirkung des EMV Stadtkapelle St. Veit an der Glan und der Volkstumsgemeinschaft St. Veit an der Glan im Beisein von Bgm. Gerhard Mock und Wiesenmarktreferent Vzbgm. Rudi Egger aufgestellt.

Der 658. St. Veiter Wiesenmarkt dauert heuer vom 28. September bis 7. Oktober und hat immense Bedeutung für die dort vertretenen Schausteller und Fieranten, aber im Sinne der Umwegrentabilität auch für die Herzogstadt selbst. Schätzungsweise werden jährlich 20 Millionen Euro umgesetzt.

Einbegleitet wird die Eröffnung der „Wiesn´n“-Zeit in St. Veit am 28. September mit dem großen Eröffnungsumzug, der um 10 Uhr beim Bahnhofsvorplatz startet. 2200 Aktive und 90 Gruppen sind gemeldet. Wieder werden rund 10.000 Besucher und Schaulustige erwartet, die die Umzugsroute bis zum Wiesenmarktgelände säumen werden.

Nähere Informationen unter
Downloads
Ergänzende Informationen